Über uns

Margaretha und Peter Heusser, Eltern von 3 Söhnen und 2 Töchtern, machte es immer besonders stolz, ihre Kinder schön, bzw. gleich angezogen zu sehen. Kein Wunder häuften sich nach kurzer Zeit die getragenen Kleider und es entstand ein eigentlicher Überfluss.

Die Heusser's mussten sich ernsthaft überlegen, was sie Gescheites mit den nicht mehr gebrauchten Kleidern tun könnten und kamen auf die Idee, einfach mal ein Inserat aufzugeben und die Kleider zum Verkauf anzubieten.

Und siehe da: Die Nachfrage war grösser als das Angebot. So entstand im eigenen Heim in Wetzikon bald ein eigentlicher An- und Verkauf von Occasionsartikeln. Später kamen dann auch noch Waren wie Laufgitter, Kinderwagen u.v.a.m. dazu.

Bald genügte auch das Gebrauchtwarensortiment nicht mehr, sodass es mit Neu-, sowie Liquidations- und Zweitwahlartikeln ergänzt werden musste. Diese konnten preisgünstiger verkauft werden, womit ein nicht zu grosser Abstand zu den Occasionen entstand.

Heute ist das Bebe- und Kinderparadies das einzige Geschäft, welches teilweise immer noch Erst- und Zweitwahlartikel anbietet!

Die Entwicklung

Der Laden im eigenen Heim genügte bald nicht mehr, sodass extern Wohnungen dazu gemietet werden mussten, um das ganze Sortiment präsentieren zu können. Allerdings musste diese Geschäftspolitik schon bald wieder überdacht werden, weil die höchst positive Entwicklung zu einem noch grosszügigeren Handeln aufforderte. Die Heusser's entschlossen sich deshalb 1993, an der Bolstrasse 1 in 8620 Wetzikon, ein Ladenlokal mit angrenzendem Lager und einer Gesamtfläche von über 2'000 m2 zu mieten.

Heute

Das Margaretha's Bébé-und Kinderparadies darf heute als eines der grössten Kinderparadiese überhaupt bezeichnet werden. Die Kundschaft kommt aus der ganzen Schweiz, weil sich die Fahrt wegen des riesigen Sortimentes und den höchst attraktiven Preisen ganz sicher lohnt.

Margaretha Heusser und ihre beiden Töchtern bürgen mit ihren eidgenössischen Fachausweisen nicht nur für eine Top-Bedienung; sie sind auch befähigt, Lernende fachgerecht auszubilden. Schon 39 Lernende haben hier erfolgreich abgeschlossen. Dies nicht nur im Sinne einer gezielten Nachwuchsförderung, sondern auch um die Kunden optimal beraten zu können.